Hilfsprojekte 2011

Der Reinerlös des 2. Badriathlons geht zu gleichen Teilen an zwei sehr unterstützenswerte Projete, die sich sich beide um hilfbedürftige Kinder kümmern.

[singlepic id=51 w=200 h=240 float=]Das erste Projekt liegt direkt vor unserer Haustüre. Am Chiemsee entsteht eine psychosoziale Nachsorgeeinrichtung für Familien mit einem krebs- und chronisch kranken Kind. Die Björn Schulz STIFTUNG, die sich seit fünf Jahren in Bayern für diese Familien umfassend engagiert, hat einen wunderschönen Dreiseithof in Mitterndorf bei Gstadt vom Benediktinerinnenkloster Frauenwörth in Erbpacht übernommen.

Der Irmengard Hof wird nach umfangreicher Sanierung und aufwendigem behindertengerechten Umbau den Familien zur Verfügung stehen. Für das Vorhaben, das in zwei Bauabschnitten verwirklicht werden soll, sind insgesamt 4,2 Millionen Euro veranschlagt.

Diese Einrichtung ist für krebs- und chronisch sowie für schwerst- und unheilbar kranke Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und deren Angehörige und Freunde, für trauernde Angehörige sowie für alle Menschen, die am Betreuungs-, Begleitungs- und Behandlungsprozess beteiligt sind, konzipiert. Erfahrene Mitarbeiter führen darüber hinaus psychosoziale Maßnahmen zur Stärkung des Selbstwertgefühls und Selbstvertrauens der Kinder durch.
32 überwiegend rollstuhlgerecht Zimmer entstehen hier. Alle Zimmer werden über einen Aufzug zu erreichen sein. Sie sind mit zwei bis vier Betten für Gäste d.h. für  Gruppen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, Familien, Pflegekräfte, Therapeuten, Betreuer und Seminarteilnehmer ausgestattet. Auf jeder Etage wird es in jedem Gebäudeteil eine kleinere Küche und neben dem Gemeinschaftsraum eine größere Küche geben.

Weitere Informationen findet man unter www.bjoern-schulz-stiftung.de.

[nggallery id=3]

[singlepic id=53 w=200 h=240 float=]Das zweite Projekt kümmert sich um das Leid von Kindern in der Krisengebieten. INTERPLAST ist eine Organisation von Ärzten und medizinischem Personal, die plastisch-chirurgische Operationen in Entwicklungsländern durchführt. Durch die ehrenamtliche Tätigkeit und den hohen privaten Einsatz der Mitglieder eines Operationsteams ist es möglich, während eines Einsatzes mit nur 15000 Euro ca. 100 bis 150 Operationen durchzuführen. Unsere Spenden wird INTERPLAST zur Anschaffung von medizinischen Geräten und Ausrüstungsgegenständen nutzen.

Weitere Informationen findet man unter www.interplast-germany.de.